Investmentfonds

Liebe Community diesen Freitag stellen wir euch Investmentfonds vor.

Viel Spaß beim Lesen!!
#financialfriday

Investmentfonds

Ein Investmentfond ist ein Fond, der Investoren zur Geld- und Kapitalanlage dient und eine Reihe von Vorteilen gegenüber einzelnen Investments bietet. Durch die Investitionen in einen Investmentfond können Skalleneffekte erzielt werden und somit Transaktionskosten reduziert werden. Zudem wird ein Fond von einem Investmentmanager verwaltet, der oftmals nicht nur eine hohe Rendite anstrebt, sondern auch im Hinblick auf das Risiko um eine Diversifikation auf verschiedene Anlageklassen bemüht. Um von diesen Vorteilen profitieren zu dürfen, müssen Verwaltungs-, Erfolgs-, Depot- oder auch Rücknahmegebühren vom Anleger bezahlt werden. Je nach Fond unterscheiden sich die Kosten.

Investmentfonds werden oftmals nach der Offenheit, den Assetklassen oder der Strategie unterschieden. Während man bei offenem Investmentfonds die Anteile täglich handeln kann, wird man bei einem geschlossen Fond zum Gesellschafter und ist somit einem höheren Risiko ausgesetzt, welches aber durch höhere Renditen begründet wird. Je nachdem, ob ein Fond hauptsächlich in Aktien, Anleihen oder Immobilien investiert, spricht man von einem Aktien-, Renten- oder Immobilienfond. Sofern in mehrere Anlageklassen investiert wird, wird der Fond als Mischfond bezeichnet. Auch die Strategie des Investmentsmanagers grenzt die Fonds unter einander ab. Hierbei wird meist unterschieden, ob man einer Value Investing Strategie, einer Growth Investing Strategie oder einer Mischung aus beiden Strategie folgt. Die Mischung wird auch Blend genannt.

2018-07-05T18:31:15+00:00